deutsch englisch
Andreas Huber Management Consulting

Wegbereitung und Begleitung – mit Prinzipien und System

Eine kennzahlenbasierte Infrastruktur, mit der kleine und mittlere Unternehmen Herausforderungen selber meistern können. Das ist das Hauptanliegen von ahmc. Ob durch gemeinsame Projekte oder regelmäßige Beratungsgespräche: Meine Mandanten erhalten das nötige Rüstzeug, um betriebswirtschaftliche Kennzahlen als solide Basis für die Erfolgssteuerung zu nutzen. Die Verantwortlichen sind in sämtliche Aktivitäten und Gedankengänge eingebunden und behalten das Steuer in der Hand. Nach meinem Einsatz verbleiben alle Ergebnisse beim Auftraggeber – ausführlich dokumentiert. So kann er den Erfolg einzelner Maßnahmen jederzeit nachvollziehen, und bei Bedarf daran anknüpfen: mit Rückgriff auf die bereits vorhandenen Konzepte und Lösungswege.

Klare Regeln für ein erfolgreiches Miteinander

Die Zufriedenheit und der Erfolg meiner Mandanten sind mir wichtig. Damit ich ebenso effektiv wie effizient dazu beitragen kann, müssen alle Beteiligten an einem Strang ziehen – nach gemeinsamen Prinzipien. Was sich bewährt hat:

Professionalität und Zielorientierung:

Fragestellungen werden emotionsfrei, pragmatisch und zielgerichtet angegangen – unter Einbeziehung aller verfügbaren Informationen und insbesondere der Kennzahlen als verlässlichste Größe. Aufgaben werden zügig definiert, klar priorisiert und zeitnah ausgeführt.

Verbindlichkeit und Konsequenz:

Klare Absprachen werden nicht nur getroffen, sondern auch eingehalten, ob in Bezug auf Termine, Aufgaben oder Abrechnung. Zusagen und Entscheidungen meines Mandanten nehme ich ernst und gehe davon aus, dass er den vereinbarten Weg auch zu Ende geht – bewusst und gewollt.

Partnerschaft und Vertrauen:

Alle Beteiligten arbeiten Hand in Hand und gehen wertschätzend und respektvoll miteinander um. Gegenseitiges Zuhören gehört ebenso dazu wie Kommunikation, Informationsaustausch und Abstimmung. Zudem muss sich jeder auf den anderen verlassen können.

Loyalität und Diskretion:

Die Ziele des Mandanten sind der Maßstab meines Handelns. Ziele, die beide Seiten einhellig vertreten müssen: sowohl nach innen wie nach außen. Dabei werden 4-Augen-Gespräche und Firmeninterna ebenso vertraulich behandelt wie die Details der Zusammenarbeit.

Aufgeschlossenheit und Engagement:

Ausgehend von der Sachlage sind sowohl Auftraggeber als auch ahmc für alle nötigen Schritte offen und setzen Entscheidungen nach besten Kräften um. Durch Flexibilität und vollen Einsatz erzielen wir gemeinsam kurzfristig wirksame und zugleich nachhaltige Lösungen.

Schritt für Schritt zum Ziel

Unternehmenserfolg braucht Struktur. Dazu gehört auch ein systematisches Vorgehen. Das gilt umso mehr, wenn es um Zukunftssicherung, Krisenbewältigung und überlebenswichtige Fragen geht. Doch ganz gleich, mit welchem Anliegen ein Unternehmen zu mir kommt: Über klar definierte Schritte finden wir Antworten, die Sicherheit bieten und weiterbringen.
Das läuft zum Beispiel so:

Schritt 1: Kostenloses Erstgespräch und Angebot

Bei Anfragen besuche ich den Mandanten kurzfristig vor Ort, damit wir uns kennen lernen und die Lage sondieren können. Wir besprechen, was gewünscht und was machbar ist. Dabei liefere ich eine ehrliche Einschätzung und lege dar, welchen Beitrag ich leisten kann. Ebenso offen bin ich, wenn dem Mandanten in seinem speziellen Fall mit einem anderen Ansprechpartner besser gedient wäre. Dann kann ich oftmals mit einem Kontakt oder einer Empfehlung weiterhelfen. Das ist jedoch selten nötig, weil die meisten Mandanten sich sehr gezielt an mich wenden. Wird eine Zusammenarbeit anvisiert, klären wir die Details für das Angebot und die anschließende Beauftragung.

Schritt 2: Datenbeschaffung und -analyse (Bestandsaufnahme)

Nach einem definierten Vorgehensmodell wird das benötigte Zahlenmaterial zusammengetragen und durchleuchtet. So lassen sich Schwachstellen und Potenziale meist schon am Schreibtisch sicher erkennen. Das zahlenbasierte Ergebnis verifiziere ich am Ort des Geschehens – ob in der Zentrale oder Niederlassung. Je nach Fragestellung gehe ich in die Abteilungen: von Entwicklung, Fertigung und Lager über Verwaltung, Vertrieb und Marketing bis hin zu IT- und Qualitätsmanagement. Ich beobachte Abläufe und spreche mit Mitarbeitern und auf Wunsch auch mit Zulieferern, sonstigen Geschäftspartnern und Wettbewerbern (soweit möglich). So erhalte ich wertvolle Zusatzinformationen für ein umfassendes, praxisnahes Bild.

Schritt 3: Datenaufbereitung und -bewertung

Die gesammelten Zahlen und Informationen werden dokumentiert, übersichtlich aufbereitet und bewertet: mit Skizzierung der Hintergründe, Überlegungen und Abwägungen sowie des Wegs zum abschließenden Urteil. Das Ergebnis präsentiere ich meinem Mandanten so, dass Sachverhalte und Zusammenhänge auch für weniger kaufmännisch erfahrene Mitarbeiter transparent und verständlich werden. Schließlich sollen ja alle Beteiligten nachvollziehen können, welche Rolle insbesondere die Kennzahlen spielen, was sie aussagen und wie sie zustande kommen. Mit diesem Wissen sind die jeweils Zuständigen nicht nur imstande, die aktuelle Unternehmenssituation zu verstehen und angemessen zu steuern. Sie können auch künftigen Fragestellungen souverän begegnen.

Schritt 4: Maßnahmenberatung und Konzeptentwicklung

Ausgehend von den Ergebnissen berate ich meinen Mandanten umfassend, spreche Handlungsempfehlungen aus und entwickle auch komplette Lösungskonzepte: einschließlich Darstellung alternativer Optionen und Szenarien. Dabei gebe ich wenig auf schmucke Theorien, sondern verlasse mich lieber auf praxisbewährte Wege. Wege ohne unabsehbare Nebenwirkungen oder Spätfolgen. Denn die angebotene Lösung soll nicht nur schnell und gezielt greifen, sondern auch gesamtverträglich und nachhaltig wirken. Je nach Aufgabenstellung kann meine Arbeit damit getan sein. Denn jetzt müssen die nötigen Maßnahmen nur noch umgesetzt werden. Aber auch dabei unterstütze ich meinen Mandanten natürlich gern.

Schritt 5: Umsetzung und Nachbetreuung

Auf Wunsch begleite ich die Maßnahmenumsetzung als Projektleiter oder in einer Hintergrundfunktion. Je nach Erfordernissen bin ich vor Ort oder unterstütze den Vorgang remote. Mit Rat und Tat stehe ich allen Beteiligten zur Seite und überwache Ergebnisse und Verlauf einschließlich Dokumentation. Bei Kursabweichungen greife ich korrigierend ein und lenke die Aktivitäten wieder in die richtigen Bahnen, bis das Ziel erreicht ist. All das natürlich in enger Abstimmung mit dem Mandanten und den verantwortlichen Mitarbeitern. Auch nach Projektende stehe ich als Ansprechpartner weiter zur Verfügung. Denn die Nachbetreuung gehört für mich einfach dazu – in einem vertretbaren Umfang sogar ohne Zusatzkosten.

Während sich die umgesetzten Maßnahmen im Tagesgeschäft bewähren, kann sich im Unternehmen weitergehender Bedarf abzeichnen.
Sei es die Notwendigkeit zum Nachfassen bisheriger Aktivitäten im Sinne eines Follow-ups oder die Zweckmäßigkeit von Anschlussprojekten.
Auch in solchen Fällen greifen Mandanten immer wieder gern auf mich zurück.


www.bvbc-xpert.de